alles, was du brauchst

Wie bereits im letzten Beitrag über Selbstzweifel erwähnt, hast du alles, was du brauchst, um dir ein außergewöhnliches Leben zu schaffen. Und das JETZT UND HIER!

Aber wie sieht es mit der Basis aus? Willst du da auf Sand bauen oder hast du genug Legos im Haus, um damit ein solides Fundament aufzubauen? Deine Arbeit, deine Beziehungen, sogar dein ganzes Sein beruhen auf deinen Wertvorstellungen, deinen Grundüberzeugungen, deiner Ethik und Moral. Haben diese für dich noch Gültigkeit?

Ich weiß nicht, wer von euch schon mal ein Haus gebaut hat. Nicht eins dieser vorgefertigten Dinger, sondern wirklich an der Gestaltung von Anfang an dabei war. Aber ich weiß, dass viele von euch ein Rezept mal ausprobiert haben. Genaue Mengenangaben, eine Komposition von unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und et voilà, eine Geschmacksexplosion auf dem Teller. Köstlich und superlecker!

Nachmachen ist immer einfach. Wenn du aber, so wie Oma, ein bisschen hiervon und ein bisschen davon in einen Topf gegeben hast und daraus dann die leckerste Grießklößchensuppe deines Lebens wurde, weißt du, was ich meine.

Nicht vielen von uns ist es vergönnt, genauso lecker wie Oma kochen zu können. Aber warum ist das so?

Oma hatte KBS. Koch-Basic-Skills. Mir persönlich fehlten Zeit und Lust, den ganzen Tag in der Küche zu stehen. Meine Präferenzen lagen da eher in einem anderen Bereich. Aber in genau diesem Bereich konnte mich dann keiner toppen. Warum?

Wenn ich dich jetzt frage, ob dein Leben über ein solides Fundament verfügt, wirst du eventuell anfangen zu mosern und zu motzen. Mach das .. wenn du fertig bist, komm wieder.

Du hast doch ein Leben. Wünschenswert wäre ein eigenes, aber das der anderen geht zur Not auch. Ob es dir passt oder nicht, du hattest aus deinen Lego-Bausteinen ein Gebäude konstruiert, das heute immer noch hält. Diese Dinger sind einfach unkaputtbar.

Werden sie von Dauer sein und dir als solide Basis dienen, auf der du das Gebäude deines Lebens errichten kannst? Du nimmst jetzt Veränderungen vor, die alles in eine positive Richtung lenken. Dein Schicksal folgt einem einzigartigen und schönen Entwurf. So wie Omas Topflappen.

Oma häkelt - oder wie wir sagen, baut ein Fundament, auf dem dann die Tassen stehen, um den Tisch zu schonen.
Omas Topflappen - ein Fundament zum Schutz der zarten Finger vor Verbrennung - #pixabay #oma

Und wie sieht es mit selbstgestrickten Socken aus? Alle, die darüber lachen, sind nur neidisch! Neidisch auf die Tatsache, dass DU eine Oma hast... und sie dir in ihrer einfachen Art zeigt, worauf es im Leben ankommt.

warme und trockene Füße

Wer willst du sein? Woran musst du glauben, um das Leben zu führen, das du dir wünscht? Wie sieht die Bauanleitung für deine Basics aus?

Der Mensch braucht ein warmes Bett, ein Dach über dem Kopf und etwas zu Essen, um glücklich zu sein.

Opa

Zugegeben, damals hatten sie weder Autos, noch Smartphones und schon gar keine Küchenmaschine, die alles kann.

[AMAZONPRODUCTS asin="B01CGT0UP2" features="1"]

Spread the love
s2Member®